Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) – eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit Sitz in Eschborn – sucht zum frühestmöglichen Eintrittstermin

mehrere Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter

Ihre Aufgaben

Sie werden im Referat 413 im Bereich „Fachkräftesicherung“ mit Aufgaben betraut, die das BAFA für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) umsetzt. Zu diesen Aufgaben gehört die Durchführung von Projekten, die im Rahmen des Flüchtlingskontextes aufgelegt wurden, um Unternehmen und Flüchtlinge bei der betrieblichen Integration in Ausbildung oder Beschäftigung zu unterstützen wie z. B. das Programm „Willkommenslotsen“ oder das „NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge“.
 
Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • die Bearbeitung von Zuschussanträgen des Zuwendungsempfängers
  • die Erteilung von Bewilligungen
  • die Prüfung von Verwendungsnachweisen anhand von Belegen
  • die Durchführung von Vor-Ort-Kontrollen beim Zuwendungsempfänger
 
Ferner wirken Sie bei der Mittelbewirtschaftung und bei der Zahlungsabwicklung mit und arbeiten eng mit dem in die Abwicklung eingebundenen Projektträger zusammen. Zu Ihren Aufgaben gehören auch die Beantwortung von Anfragen des Bundeswirtschaftsministeriums sowie die Teilnahme an Sitzungen und Veranstaltungen.
 
Des Weiteren suchen wir im Referat 413 Mitarbeiter/innen für das Programm „Förderung unternehmerischen Know-hows“. Mit dem Programm soll das unternehmerische Know-how von kleinen und mittleren Unternehmen verbessert werden. Gefördert wird die Inanspruchnahme einer Unternehmensberatung.
 
Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Antragsbearbeitung einschließlich Prüfung von Beratungsberichten und Belegen
  • Durchführung von Kontrollen bei den Unternehmen vor Ort
  • Erstellung von Bewilligungs- und Ablehnungsbescheiden
  • Bearbeitung von Widersprüchen
  • Prüfung von Subventionsbetrugsfällen, Zusammenarbeit mit Ermittlungsbehörden
  • Beantwortung von Anfragen
  • Auskunftserteilung an Antragsteller
  • Austausch mit Leitstellen
  • Beantwortung von Anfragen von Unternehmensberater/innen bzw. Teilnahme an Sitzungen mit Beratungsunternehmen

Unsere Anforderungen

Sie verfügen über einen Abschluss als Bachelor of Laws oder Bachelor of Science bzw. Bachelor of Arts der Studienrichtung Wirtschafts- und/oder Verwaltungswissenschaften bzw. über einen vergleichbaren Studienabschluss.

Kenntnisse im Haushalts-, Zuwendungs-, und Verwaltungsrecht sind von Vorteil.

Sie sind eine engagierte, verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit der Fähigkeit zu strukturiertem, eigenständigen Arbeiten. Sie zeichnen sich durch überdurchschnittliche Einsatzfreude, Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie Flexibilität aus. Darüber hinaus erfordert die Wahrnehmung der Aufgabe sehr gute kommunikative Fähigkeiten sowie ein sicheres und freundliches Auftreten.

Einen versierten Umgang mit dem PC sowie die Bereitschaft, Dienstreisen und Außenprüfungen bundesweit durchzuführen, setzen wir voraus.

Unsere Leistungen

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bietet Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit, die Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Entwicklung, bedarfsorientierte Fortbildung sowie alle Vorteile einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst.

Die Bezahlung erfolgt nach Maßgabe des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) nach der Entgeltgruppe 9b TVöD.

Die Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen eines bis zum 31.12.2020 befristeten Beschäftigungsverhältnisses.

Eine familienorientierte modifizierte Arbeitszeit bzw. Besetzung mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich. Das BAFA bietet Ihnen auch Belegplätze einer Kindertagesstätte in eigenen Räumen (je nach Verfügbarkeit).

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 18.11.2018 und lassen uns Ihre Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 1300 über unsere Jobbörse unter

https://karriere.bafa.de

zukommen. Vielen Dank.

Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Sesselmann unter der Rufnummer 06196 / 908-2565 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). In den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie und Wirtschaftsprüferaufsicht nimmt es wichtige administrative Aufgaben des Bundes wahr.
Der Standort Eschborn befindet sich im Zentrum des dynamischen und prosperierenden Rhein-Main-Gebietes und zeichnet sich durch eine äußerst günstige Verkehrsverbindung mit zwei S-Bahnanschlüssen, zwei Autobahnanschlüssen sowie der Nähe zum Frankfurter Flughafen aus. Die Entfernung zur Frankfurter Innenstadt beträgt nur sieben Kilometer; den Frankfurter Flughafen erreicht man in knapp 15 Minuten.
Das Rhein-Main-Gebiet bietet mit seinen zahlreichen Museen, einer lebendigen Kulturszene und unzähligen Erholungs- und Sportangeboten ein breit gefächertes Freizeitangebot, das diese Region zu einem der attraktivsten Standorte in ganz Deutschland macht. Die Nähe zu Taunus, Spessart, Odenwald oder Weinbaugebieten wie dem Rheingau trägt zur hohen Lebensqualität bei.

Das BAFA als Arbeitgeber

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). In den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie und Klimaschutz nimmt es wichtige administrative Aufgaben des Bundes wahr.

Das BAFA zeichnet sich durch ein breites Aufgabenspektrum aus, das von zahlreichen Maßnahmen der Wirtschaftsförderung über die zukunftsweisenden Förderprogramme im Bereich der erneuerbaren Energien bis zu den internationalen Aufgaben im Bereich der Außenwirtschaft reicht. Dement­sprechend bietet das BAFA zahlreiche abwechslungsreiche, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeiten.

Das BAFA hat heute rund 850 Mitarbeiter.

Flexible Arbeitszeiten, eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik, Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung, bedarfsorientierte Weiterbildungsangebote und eine hausinterne Kantine sind weitere Aspekte, die das Arbeitsumfeld des BAFA auszeichnen. Nicht zuletzt bietet ein Arbeitsplatz im BAFA alle Vorteile einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle einen hohen Stellenwert. Das BAFA ist daher seit 2008 mit dem "audit berufundfamilie®" der Hertie-Stiftung als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet und verfügt z. B. über ein Eltern-Kind-Zimmer und eine ins Haus integrierte Kindertagesstätte unter der pädagogischen Leitung der Zwergenburg e. V. Eschborn für 24 Kinder im Alter von 8 Monaten bis 3 Jahren.

Im Rahmen der Gesundheitsoffensive des BAFA bestehen vielfältige Angebote als Basis für gemeinsame, gesundheitsfördernde Aktivitäten, z. B. in Form von Gesundheitstagen oder Betriebssportgruppen. Die regelmäßige Durchführung von hausinternen Yogakursen gehört ebenso zur Gesundheitsförderung wie Augen- und Rückenschulungskurse für unsere Beschäftigten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Nutzung der vielfältigen Sportangebote im Sportzentrum der Deutschen Bank in Eschborn. Das BAFA ist ferner beteiligt am Projekt‚ "bike & business". Nicht unerwähnt bleiben sollte die jährlich steigende gemeinsame Beteiligung am größten Firmenlauf der Welt, dem JP Morgan Chase Corporate Challenge.

Ein gutes Betriebsklima liegt uns am Herzen. Der jährliche Betriebsausflug zu interessanten Zielen in der Region ist daher ein gerne wahrgenommenes Angebot.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage:

www.bafa.de/DE/Bundesamt/Karriere/Arbeitgeber_BAFA
Top